Baumwurzeln – Kunstwerke der Natur

Baumwurzeln sind faszinierende Gebilde, die bei dem einen oder anderen die Fantasie anregen können. Bereits der großartige Maler Vincent Van Gogh war davon so angetan, dass er sein letztes Werk „Baumwurzeln“ nannte, das Kunstwerk von 1890 wurde quasi zu seinem Vermächtnis. Die originale Vorlage für dieses Kunstwerk befand sich in einem Ort in der Nähe von Auvers-sur-Oise in Frankreich, wie Forscher des Van-Gogh-Museums in Amsterdam inzwischen herausgefunden haben. Aber auch anderswo sieht man bemerkenswerte Baumwurzeln .

Baumwurzeln im Nationalpark Mergui Archipelago, Myanmar

Ein besonderes Wurzelwerk haben Mangrovenbäume. Sie sind wahre Überlebenskünstler, die an Extrembedingungen wie tropische Hitze, Salzwasser oder Gezeitenwechsel angepasst sind. Mangroven kommen dort vor, wo andere Pflanzen nicht überleben könnten. Die auffallenden Wurzeln, die wie Stelzen aus dem Wasser ragen, ermöglichen ihnen, selbst auf weichem, schlammigen Untergrund Halt zu finden. Das ausgedehnte Wurzelnetzwerk der Mangroven bietet zahlreichen Tierarten, zum Beispiel Nasenaffen, Schutz und Unterschlupf vor dem offenen Meer.

Mangroven-Wurzeln im Ulu-Temburong-Nationalpark in Brunei, Borneo
Nasenaffe auf Mangrovenwurzeln in Brunei, Borneo

Die Baumwurzeln werden in einigen Orten in Asien auch genutzt, um dort Buddha-Stuatuen verschiedener Art und Größe zu plazieren.

Buddha-Statuen in Baumwurzeln in Sukothai, Thailand
Baumwurzeln in Angkor, Kambodscha

Nach dem Untergang des Khmer-Reiches im 15. Jahrhundert wurde die Tempelanlage Ta Prohm in Angkor verlassen, und man ließ die Natur jahrhundertelang ihren Lauf nehmen. Gewaltige Baumwurzeln haben den Tempel von Ta Prohm in Angkor regelrecht verschlungen, bevor er im 21. Jahrhundert teilweise freigelegt wurde. Man wollte bewusst den Tempel mit einem Teil Wurzeln als „Kunstwerk der Natur“ belassen. Der Dschungeltempel Ta Prohm ist vielen aus dem Tomb Raider Film bekannt.

Riesige Baumwurzeln in Ta Prohm, Angkor, Kambodscha
Baumwurzeln am Tempel Ta Prohm, Angkor, Kambodscha

Si Phan Don ist ein Archipel von vielen kleinen Inseln im Süden von Laos, direkt an der Grenze zu Kambodscha, die sogenannten „4.000 Islands“. Die Bäume müssen sich dort mit ihren Wurzeln an die besonderen Gegebenheiten am Wasser anpassen.

Baumwurzeln im Süden von Laos

Es ist immer wieder faszinierend zu sehen, wie sich die Wurzeln eines Baumes im Boden verankern, teilweise regelrecht festkrallen, um dort ihre Aufgaben zu erfüllen.

Eifel, Deutschland
Baumwurzeln im Nationalpark Eifel, Deutschland

Baumwurzeln müssen nicht nur gewährleisteten, dass der Baum auch bei Wind und Wetter stehen bleibt. Sie haben vor allem die Hauptaufgabe, den Stamm, Zweige, Blätter, Blüten und Früchte mit Wasser und Nährstoffen zu versorgen.

25 Kommentare zu „Baumwurzeln – Kunstwerke der Natur

    1. Te agradezco mucho tu amable comentario, querida Blanca. Es verdad, el poder de las raíces de los árboles es enorme y sobrecrece todo si lo permites. Pero son verdaderas obras de arte de la naturaleza y hermosas a la vista.
      LG Marie

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s