Shanghai und andere Städte bei Nacht

„Nachts sind alle Katzen grau“, sagt ein Sprichwort. Das gilt jedoch nicht für die Städte, die bei Dunkelheit beleuchtet sind. Lichter und Schatten verändern sie, manchmal entsteht dadurch auch ein ganz besonderer Zauber. Wo in Großstädten tagsüber normalerweise Hektik und Verkehrschaos herrschen, erscheinen sie nachts manchmal geheimnisvoll. In anderen Orten, die tagsüber eher verschlafen wirken, kann sich reges Nachtleben entwickeln.

Shanghai, China

Pudong ist ein moderner Stadtbezirk in der chinesischen Metropole Shanghai östlich des Huangpu-Flusses. Die beleuchtete Silhouette mit dem markanten Fernsehturm kann man nachts besonders gut von der anderen Seite des Flusses aus sehen.

Silhouette von Pudong mit dem „Oriental Pearl Tower“

„Die „Perle des Ostens“, der Oriental Pearl Tower, ist mit einer Höhe von 468 Metern der derzeit dritthöchste Fernsehturm Asiens und der fünfthöchste der Welt.

Beleuchtete Ausflugs-Schiffe auf dem Huangpu-Fluss in Shanghai, China

Chengdu, China

Chengdu die Hauptstadt der Provinz Sichuan, ist eine aufstrebende Wirtschaftsmetropole und der wichtigste Verkehrsknotenpunkt in Westchina. Chengdu ist vor allem wegen der Aufzuchtstation der Großen Pandas, bekannt, die Chengdu Research Base of Giant Panda Breeding liegt etwa 10 km außerhalb der Stadt.

Pandas sieht man überall in der „Stadt der Pandas“, Chengdu, China

Das JinJiang-Hotel liegt an einem belebten Platz ganz in der Nähe des gleichnamigen Flusses, der Chengdu durchquert.

Chengdu, China

Im Herzen von Chengdu liegt der Tianfu-Platz. Mit einer Fläche von 88.368 m² ist es der größte Stadtplatz im Südwesten Chinas. Unter dem Tianfu-Platz befindet sich der Knotenpunkt der Chengduer U-Bahn und ein Einkaufszentrum.

Tianfu-Platz in Chengdu, China

Xi´an, China

Xi´an ist die Hauptstadt der chinesischen Provinz Shaanxi, sie ist einer der geschichtsträchtigsten Orte Chinas. Übersetzt bedeutet der Name Xi’an “westlicher Frieden”, das bezieht sich auf eine Zeit, in der Xi’an die erste Hauptstadt des Reichs der Mitte war. Die Altstadt ist von einer 13,7 Kilometer langen Stadtmauer vollständig umgeben, sie ist Teil einer Verteidigungsanlage mit einem Wassergraben, Zugbrücken, Wachtürmen und Brüstungsmauern.

Brüstungsmauern und Wachtürme der Stadtmauer in Xi´an, China

Guilin, China

Guilin liegt im Südosten von China an den Ufern des Li-Flusses. Die Stadt ist wegen seiner Karstberge und der unzähligen Grotten ein beliebtes Urlaubsziel, sie ist von einem ganzen Gürtel von Bergen mit bizarren Felsformationen umgeben. Die Sonnen- und die Mondpagode bilden mitten im See Shan Hu See ein Paar. Die aus Kupfer erbaute Sonnenpagode ist mit ihren neun Stockwerken 41 Meter hoch, die aus Marmor bestehende kleinere Mondpagode misst mit ihren sieben Stockwerken 35 Meter.

Sonnenpagode
„Mond und Sonne“, Guilin, China

Yangshou, China

In der Region Guangxi im Süden von China liegt Yangshuo, das vor dreißig Jahren noch ein ruhiges Reisbauern-Dörfchen war. Die Stadt liegt südlich des Stadtzentrums von Guilin, etwa 65 km vom Hauptbahnhof entfernt.

Yangshou mit dem Li-Fluss abends

Rund um Yangshuo erstreckt sich eine grandiose Landschaft aus Karstbergen, die auch nachts beeindruckend sind.

Die Karstberge bei Yongshou nachts

Yokohama, Japan

Der Hafen von Yokohama liegt südlich von Tokio im nordwestlichen Teil der Bucht von Tokio. Er ist durch ein ausgebautes Verkehrsnetz mit der ganzen Region der Metropole sowie mit den Verkehrsknotenpunkten Tokio und Shizuoka verbunden. Tagsüber sieht der Hafen von Yokohma nicht besonders attraktiv aus, das ändert sich aber bei nächtlicher Beleuchtung, da bekommt man einen völlig anderen Eindruck von ihm.

Hafen von Yokohama, Japan

Kyoto, Japan

In der alten Kaiserstadt Kyoto ist der 131 m hohe Kyoto Tower das Wahrzeichen der modernen Seite Kyotos. Der Turm hat eine Aussichtsplattform, von der man an klaren Tagen sogar bis nach Osaka sehen kann. Er ist nicht weit vom Hauptbahnhof von Kyoto entfernt und ist auch von weitem gut zu erkennen.

Der 131 m hohe Aussichtsturm „Kyoto Tower“ in Kyoto, Japan

Siem Reap, Kambodscha

Wer als Tourist nach Siem Reap kommt, möchte in der Regel die großartigen Tempelanlagen von Angkor sehen. Die Stadt Siem Reap, in der die meisten Besucher übernachten, um die verschiedenen Tempel zu besuchen, ist tagsüber eine eher ruhige Stadt mit vielen Geschäften und Restaurants. Abends dagegen ist die Stadt bunt erleuchtet mit zahlreichen Lichtern über den Geschäften, Straßen und den Brücken über den Siem Reap-River.

Straße in Siem Reap abends, Kambodscha
Abendliche Beleuchtung der Brücken, Siam Reap, Kambodscha

Vientiane, Laos

In Vientiane, der Hauptstadt von Laos, haben mir die vielen verschiedenen Laternen auf dem Nachtmarkt besonders gut gefallen.

Laternen auf dem Nachtmarkt in Vientiane, Laos

Hanoi, Vietnam

Hanoi ist die Hauptstadt und zweitgrößte Stadt in Vietnam. Mitten in Hanoi zwischen dem früheren französischen Kolonialviertel und der Altstadt liegt der Hoan Kiem See. Der See ist der berühmteste See der Stadt und meiner Meinung auch der schönste. Die karmesinrot gestrichene „Brücke der aufgehenden Sonne“, „The Huc Bridge“, über die man den Jadeberg-Tempel auf einer kleinen Insel im Hoan Kiem See erreicht, wird abends besonders schön beleuchtet.

„The Huc Bridge“, über die man den Jadeberg-Tempel erreicht, Hanoi, Vietnam

Yangon, Myanmar

Die Shwedagon Pagode in Yangon ist der wichtigste Sakralbau und das religiöse Zentrum Myanmars in Yangon. Sie gilt als Wahrzeichen des ganzen Landes und ist einer der berühmtesten Stupas der Welt. Die Shwedagon Pagode ist nicht nur aus kulturellen Gründen, sondern auch für seine Schönheit bekannt. 60 Tonnen Gold und viele andere Schätze wie Diamanten sind in ihr verbaut. Für mich ist die Shwedagon Pagode die schönste Pagode der Welt.

Shwedagon Pagode, Yangon
Shwedagon Pagode in Yangon mit zahlreichen Gläubigen, Myanmar

Isfahan, Iran

Der Imam Platz in Isfahan, der „Meidan-e Naghshe Jahan“, stellt ein wichtiges Zeugnis des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens Persiens im safawidischen Zeitalter dar. Das besondere Flair des Platzes wird nicht nur durch die nördlich liegenden Basare und kleinen Werkstätten rings um den Platz erzeugt, sondern insbesondere durch die imposante Imam-Moschee am südlichen Ende und die Lotfollah-Moschee an der Ostseite. 1979 wurde der Imam Platz als bedeutende historische Stätte in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.

Imam-Moschee in Isfahan, Iran
Ali Qapu Palast in Isfahan, Iran
Lotfollah-Moschee, Isfahan, Iran

Muscat, Oman

In Muscat sehen abends die beleuchteten Kuppeln der Moschee an der Uferstraße, der „Corniche“, besonders schön aus.

Moschee an der „Corniche“ in Muscat, Oman

Dubai, Vereinigte Arabische Emirate

Der Burj Khalifa in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) ist seit April 2008 das höchste Bauwerk der Welt, er besitzt weltweit die meisten Stockwerke und auch das höchstgelegene nutzbare Stockwerk.

Burj Khalifa, Dubai, VAE
Dubai Fountain, Dubai, VAE

Buenos Aires, Argentinien

In Buenos Aires, die Hauptstadt von Argentinien, hat sich zwar vieles wie auch in anderen Städten im Laufe der Zeit verändert. Das alte schöne Kaufhaus „Galerías Pacífico“ aus der Gründerzeit hat jedoch sein Aussehen und seinen Charme aus alten Zeiten behalten.

Die „Galerías Pacífico“ auf der Calle Florida in Buenos Aires, Argentinien

Der 67 Meter hohe Obelisk, der als Ikone von Buenos Aires gilt, wurde im Mai 1936 anlässlich des 400-jährigen Stadtgründungsjubiläums der Stadt errichtet. Es befindet sich auf der Plaza de la República, an der Kreuzung der Avenida Corrientes und der Avenida 9 de Julio in Buenos Aires.

Avenida Corrientes mit Obelisk in Buenos Aires, Argentinien

Rio de Janeiro, Brasilien

Der schönste Blick auf eine beleuchtete Stadt ist für mich der Blick vom Zuckerhut (Pão de Açúcar) in Rio de Janeiro auf die Stadt und die Guanabara-Bucht mit den schönen Stränden von Copacabana, Ipanema und anderen Stadtvierteln.

Blick vom Zuckerhut (Pão de Açúcar) auf Rio de Janeiro, links der Strand von Copacabana, rechts die Botafogo-Bay
Nationaler Flughafen Santos Dumont vom Zuckerhut aus gesehen, Rio de Janeiro
Blick von der Zwischenstation auf die Bucht von Botafogo, altes Foto von 1963

Ich habe diesen Blick während zweier Aufenthalte im Abstand von vielen Jahren genießen können und war jedes Mal wieder überwältigt von der besonderen Atmosphäre und der großen Bedeutung, die die Christusstatue, Cristo Redentor, für die Einwohner von Rio de Janeiro, die Cariocas, hat. Das merkt man besonders abends beim Blick vom Zuckerhut und oben auf dem Corcovado vor der Christusstatue.

Blick vom Zuckerhut auf Rio de Janeiro und die Christusstatue Cristo Redentor (als Lichtpunkt zu sehen)

Es ist immer interessant, eine Stadt, die man tagsüber besucht, auch abends zu erkunden. In der Dunkelheit kann man sonst bekannte Details völlig neu entdecken.

28 Kommentare zu „Shanghai und andere Städte bei Nacht

    1. Thank you very much for your kind words, about which I was very happy about them. Also I find the photos of the Panda-city, the sun-and-moon pagodas and especially rio de janeiro particularly beautiful. I wish you all the best, Marie

      Gefällt 1 Person

  1. Realmente una verdadera delicia leer tu entrada. Las fotos son fantásticas que a uno lo pone a soñar despierto. Simplemente extraordinaria vista de la noche en las diferentes ciudades donde cada una de ellas tiene su magia con la luces brillando en las calles y edificios. Por lo menos virtualmente me ha dado un paseo por todas ellas de la mano de tu relato. Buen fin de semana para ti.

    Gefällt 1 Person

    1. Herzlichen Dank für Deine netten Worte, liebe Anna. Ich bin kein „Stadtmensch“, aber die Beleuchtung der Städte bei Nacht finde ich wirklich faszinierend. Ganz liebe Grüße, Marie

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s