Rursee – Refugium an heißen Tagen

Bereits seit mehreren Jahrzehnten ist unser Segelclub am Rursee in der Eifel unser Refugium, der Ort, an dem wir von allem völlig abschalten können, egal ob wir uns auf dem Segelboot befinden oder von oben vom Clubhaus aus auf den See und die bewaldete Landschaft ringsherum blicken. Bereits einige Stunden am See vermitteln uns das Gefühl, dort einen ganzen Urlaubstag zu verbringen und weit weg von allem zu sein, obwohl wir nur eine halbe Stunde benötigen, um dorthin zu gelangen.

Es ist jetzt dreiunddreißig Jahre her, dass der Segelclub und der Rursee für mich ein Stück „Heimat“ bedeuten. Die ersten Jahrzehnte gab es weder Strom noch Wasser im Clubhaus, es war alles sehr schlicht und ohne jeglichen Komfort. Auch gab es noch keine Elektromotoren für die Segelboote (Motorboote sind auf dem See nicht erlaubt), die einem bei plötzlich einsetzender Flaute das Zurückfahren erleichterten. Oft waren wir stundenlang damit beschäftigt zu paddeln, um zurück zum Club zu kommen. Aber es machte uns nichts aus, uns gefiel die ganze Atmosphäre ringsherum und der kameradschaftliche Umgang der Clubmitglieder miteinander sehr gut (wir haben beide die Segelbegeisterung von unseren jeweiligen Eltern übernommen). Es war immer wieder erholsam, am oder auf dem Wasser zu sein, abzuschalten und zu entspannen.

Deshalb war es für uns selbstverständlich, dass wir als erstes nach einer längeren Pause wegen einer Corona-Erkrankung wieder zum Rursee in unseren Segelclub fuhren. Es war richtig schön, endlich wieder den See zu sehen und die schöne Landschaft ringsherum zu genießen.

Aber auch unser „Paradies“ hat Risse bekommen, der Klimawandel macht sich hier ebenfalls bemerkbar. Die Nadelbäume, besonders die Fichten, sind davon betroffen, man sieht immer mehr braune Stellen in dem Grün der Bewaldung. Tröstlich ist es, dass sich auf dem Boden der abgestorbenen Fichten bereits wieder neues Grün ausbreitet und einen dichten Teppich bildet.

Am frühen Abend wird es ruhig am See, fast alle Besucher, die an diesem besonders heißen Tag im und auf dem Wasser Abkühlung gesucht hatten, sind nach Hause gefahren.

26 Kommentare zu „Rursee – Refugium an heißen Tagen

    1. Vielen Dank für Deinen netten Kommentar, liebe Hanne. Wir sind sehr dankbar, dass wir dort immer wieder abschalten können, und es ist nicht einmal sehr weit entfernt von uns. Der Club gehörte früher einer Firma, und um aufgenommen zu werden, mussten wir 1989 noch zwei Bürgen benennen (zwei Nachbarn).
      Liebe Grüße, ich wünsche Dir eine schöne Woche, Marie

      Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank, liebe Anke. Wir sind sehr dankbar, dass wir diesen schönen See (Talsperre) in der Nähe haben, auch wenn man ihn nicht mit den oberitalienischen Seen vergleichen kann, in deren Nähe Du wohnst. Aber es ist immer sehr erholsam, dort zu sein. Saluti alla bella Italia, Marie

      Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank für die netten Worte, liebe Anna. Der Anblick des Sees und der schönen Landschaft ist immer wieder wie ein Geschenk, für das ich sehr dankbar bin. Ich wünsche Dir alles Liebe, Marie

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s