Südafrika – Kaaimans River Bridge bei Wilderness

Die Kaaimans River Bridge bei Wilderness an der Garden Route gehört zu den beliebtesten Fotomotiven in Südafrika. Auf der einen Seite der Brücke sieht man den Indischen Ozean mit dem tiefblauen Wasser und den weißen Wellen, die sich am Ufer brechen, auf der einen Seite das bernsteinfarbene Wasser des Kaaimans River, der nur wenige Meter weiter südlich in den Indischen Ozean mündet, ein sehr attraktives Postkartenmotiv.

Der bernsteinfarbene Kaaimans River mit der Kaaimans River Bridge im Mündungsgebiet bei Wilderness

Die Bauzeit der insgesamt 210 m langen Balkenbrücke dauerte von 1924 bis 1928. Die Brücke ruht auf 15 Pfeilern, die durch die Nähe zum Meer bei Ebbe im sandigen Watt stehen, bei Flut jedoch von den Wellen umtost werden.

Ein besonders faszinierendes Erlebnis ist es, wenn man sieht, wie der legendäre Museumszug Outeniqua Choo-Tjoe dampfend und zischend aus dem Tunnel kommt und über die Kaaimanns River Bridge fährt. Seinen Namen hat der Dampfzug wegen der nahen Outeniqua-Berge und dem „Choo-Tjoe“, den Geräuschen der Dampflok, erhalten.

Der von einer Dampflok gezogene Outeniqua Choo-Tjoe verlässt den Tunnel und fährt über die Kaaimans River Bridge

Wir haben die Fahrt des Dampfzuges, des Outeniqua Choo-Tjoe, noch erlebt, als wir Ende der 1990er Jahre in Südafrika waren. Damals haben wir gefühlte Stunden oben am Hang gesessen und auf das Erscheinen des Zuges aus dem Tunnel gewartet. Wir wollten uns das Ereignis nicht entgehen lassen, und das war bloß gut, denn seit 2006 fährt der historische Dampfzug nicht mehr über die Kaaimans River Bridge; der Betrieb wurde aufgrund von Flutschäden an der Bahnstrecke eingestellt. Bis dahin war der Outeniqua Choo-Tjoe, der den meisten Eisenbahnfreunden in der ganzen Welt bekannt ist, der letzte regelmäßige von einer Dampflokomotive gezogene Reisezug Afrikas.

Die 68 Kilometer lange Strecke von George nach Knysna wurde zwischen 1924 und 1928 gebaut. Wegen der schwierigen topografischen Bedingungen galt sie damals als teuerster Streckenabschnitt der Welt. Die Strecke diente hauptsächlich dem Holztransport aus den Wäldern um Knysna nach George, wo dieses auf Seeschiffe verladen wurde. Die Bahn wurde seit 1992 offiziell als Museumsbahn betrieben, so dass der Dampfbetrieb zunächst sichergestellt schien. Die spektakuläre Streckenführung entlang der Küste der Garden Route macht sie auch zu einem beliebten Ziel für Touristen und Eisenbahnfreunde, die alles dran setzen, dass dieser Museumszug bald wieder fahren kann.

16 Kommentare zu „Südafrika – Kaaimans River Bridge bei Wilderness

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s