Windjammerparade Juni 2022

Die Windjammerparade ist ein ganz besonderes Highlight der Kieler Woche, sie findet seit 1998 jedes Jahr am letzten Wochenende im Juni statt. Sie gilt als maritimer Höhepunkt, an der mehr als 100 Groß- und Traditionssegler, historische Dampfschiffe sowie Hunderte von Segelyachten teilnehmen. Die Windjammerparade zieht immer zehntausende Zuschauer an das West- und Ostufer der Kieler Förde. In den Jahren 2020 und 2021 wurde die Windjammerparade bedingt durch die Coronaviruspandemie allerdings nicht wie üblich Ende Juni, sondern jeweils Anfang September veranstaltet. Dieses Jahr fand sie wieder wie früher in der letzten Juniwoche statt.

„Windjammerparade Juni 2022“ weiterlesen

… bin dann mal weg

Einige Zeit lang ohne Internet zu verbringen, hatte ich mir schon lange vorgenommen. Jetzt werde ich es in die Tat umsetzen, ich fahre weg, dorthin, wo das Internet unwichtig ist und anderes in den Vordergrund rückt. Danach werde ich wieder mit neuen Berichten und neuem Elan von Orten und Themen berichten, die für manche von Interesse sein könnten.

„… bin dann mal weg“ weiterlesen

Schloss Evenburg – architektonisches Juwel in Leer, Ostfriesland

Schloss Evenburg ist ein einmaliges Gesamtkunstwerk, das auch überregional von Bedeutung ist. Es besteht aus dem Ensemble von dem eigentlichen Schloss, dem schönen englischen Landschaftsgarten und der Vorburg. Bereits im Jahr 1642 wurde die erste Evenburg als barockes Wasserschloss von Oberst Erhard Reichsfreiherr von Ehrentreuter erbaut. 1861 – 1862 wurde es im neugotischen Stil umgebaut. Über Jahrhunderte gehörte das Schloss der Familie der Grafen von Wedel, seit 1975 ist der Landkreis Leer der Eigentümer.

„Schloss Evenburg – architektonisches Juwel in Leer, Ostfriesland“ weiterlesen

Landesburg Lechenich in Erftstadt

Die Landesburg ist das Wahrzeichen des Erftstädter Stadtteils Lechenich. Durch ihre mächtigen Mauern und den großen Schlosspark, der unmittelbar an die Burg angrenzt, ist sie eine der beeindruckendsten Anlagen des Landes, selbst als Ruine vermittelt sie noch immer einen Eindruck von ihrer früheren Bedeutung.

„Landesburg Lechenich in Erftstadt“ weiterlesen

Burg Konradsheim in Erftstadt

Die Wasserburg Konradsheim gilt als eines der Kleinodien der rheinischen Burgenbaukunst. Die nördlich der Landesburg Lechenich gelegene Burg trägt den Namen des Stadtteils Konradsheim, sie wurde erstmals um 1337 urkundlich erwähnt. Burg Konradsheim ist eine der wenigen noch erhaltenen spätmittelalterlichen Burganlagen.

„Burg Konradsheim in Erftstadt“ weiterlesen

Schloss Gracht in Erftstadt

Im Südwesten von Köln liegt Schloss Gracht, es ist eines der eindrucksvollsten Wasserschlösser des Kölner Raums. Es handelt sich dabei um eine zweiteilige Anlage mit einer dreiflügeligen Vorburg und einem zweiflügeligen Herrenhaus. Mehr als 400 Jahre lang war das Schloss der Stammsitz der Familie Wolff Metternich zur Gracht, danach wechselten die Besitzer mehrfach.

„Schloss Gracht in Erftstadt“ weiterlesen

Gelb – Farbe der Sonne

Gelb ist die Farbe des Frühjahrs, des Sommers und des Lichts. Bei der Farbe Gelb denken viele automatisch an die Sonne, und damit werden Assoziationen wie Sommer, Blumenwiesen, Urlaub, Sonnenblumen und gute Laune ausgelöst. In diesem Kontext steht die Farbe Gelb für Wohlbefinden, Glück und Lebensfreude.

„Gelb – Farbe der Sonne“ weiterlesen

„April, April“

„April, April, der weiß nicht, was er will.“ So heißt es in einem Gedicht von Heinrich Seidel, einem deutschen Ingenieur und Schriftsteller (1842-1906). Und dass das durchaus möglich ist, erlebten wir gestern Morgen beim Blick aus dem Fenster. Während es noch am Tag zuvor sehr warm war, die Narzissen, Forsystien, Tulpen und viele andere Bäume und Blumen voll erblüht waren, und die Menschen das schöne Wetter nutzten, um in der Sonne zu sitzen oder spazierenzugehen, hatte ein Wintereinbruch mit Minusgraden über Nacht die Gärten in eine Winterlandschaft verwandelt.

„„April, April““ weiterlesen

Baumwurzeln – Kunstwerke der Natur

Baumwurzeln sind faszinierende Gebilde, die bei dem einen oder anderen die Fantasie anregen können. Bereits der großartige Maler Vincent Van Gogh war davon so angetan, dass er sein letztes Werk „Baumwurzeln“ nannte, das Kunstwerk von 1890 wurde quasi zu seinem Vermächtnis. Die originale Vorlage für dieses Kunstwerk befand sich in einem Ort in der Nähe von Auvers-sur-Oise in Frankreich, wie Forscher des Van-Gogh-Museums in Amsterdam inzwischen herausgefunden haben. Aber auch anderswo sieht man bemerkenswerte Baumwurzeln .

„Baumwurzeln – Kunstwerke der Natur“ weiterlesen

Alpakas im Süden von Chile

Das erste Mal habe ich Alpakas und Lamas auf dem Altiplano in Peru gesehen, wo sie auf über 3000 m Höhe friedlich vor der majästetischen Kulisse der schneebedeckten Anden grasten. Ich hatte vorher noch nie Tiere dieser Art gesehen und war so fasziniert von ihnen, dass der Busfahrer jedes Mal wieder anhalten wollte, wenn eine neue Herde auftauchte. Er amüsierte sich – genau wie meine indigenen Mitreisenden – über meine Begeisterung, da allen der Anblick von Lamas und Alpakas seit jeher vertraut war. Der Busfahrer erzählte mir, dass ein Teil der Tiere frei in den Anden lebt, dass es aber auch viele Herden gibt, die den Bauern der entfernt liegenden Dörfer gehören.

„Alpakas im Süden von Chile“ weiterlesen