Alltagsszenen in China

Wenn man heutzutage etwas über China hört, sind es im allgemeinen Themen politischer oder wirtschaftlicher Art. Von den Menschen im „Reich der Mitte“ erfährt man kaum etwas. Auch als Teilnehmer einer Gruppenreise kommt man kaum in Kontakt mit den „Durchschnitts-Menschen“ dort. Wenn man allerdings individuell reist und sich viel Zeit lässt, kann man die Menschen in ihrem Alltag erleben und bekommt ein völlig anderes Bild, als es in den Medien gezeigt wird.

„Alltagsszenen in China“ weiterlesen

Australiens bedrohte Naturwunder

Zu den schönsten und interessantesten Gebieten Australiens gehört für mich die südwestliche Küste im Bundesstaat Victoria. Sie beeindruckt mit einer unglaublichen Landschaftsvielfalt, zu der auch die Great Ocean Road mit den markanten Kalksteinfelsen der „Twelve Apostles“ gehört. Von Regenwäldern und Flüssen bis hin zu alten Vulkanen und rauen Küsten – die Great Ocean Road zeigt die Natur von ihren unterschiedlichsten Seiten.

„Australiens bedrohte Naturwunder“ weiterlesen

Sehnsuchtsland Myanmar

Kaum ein anderes Land ist von so vielen Geheimnissen umgeben wie das „Land der goldenen Pagoden“. Es gilt noch immer als Sehnsuchtsland, das von einer jahrtausendalten buddhistischen Kultur, traditioneller Lebensweise und einer einzigartigen Gastfreundschaft geprägt ist. Schon bei meinem ersten Besuch hatte mich Myanmar in seinen Bann gezogen und seither nicht mehr losgelassen.

„Sehnsuchtsland Myanmar“ weiterlesen

Angkor – Dschungeltempel im Würgegriff

Der buddhistische Tempel Ta Prohm, der um 1200 unter Jayavarman VII errichtet wurde, ist eine der größten und faszinierendsten Sehenswürdigkeiten im archäologischen Park Angkor in Kambodscha. Seit man sich dazu entschlossen hatte, den wuchernden Dschungel an diesem Tempel nicht zu roden, gehört er zu den malerischsten Ruinen von Angkor.

„Angkor – Dschungeltempel im Würgegriff“ weiterlesen

Shwedagon Pagode – „goldenes Herz von Myanmar“

„Und dann erhob sich ein goldenes Mysterium am Horizont, ein leuchtendes, glänzendes Wunder, das in der Sonne erstrahlte“, so schrieb der englische Literaturnobelpreisträger Rudyard Kipling im Jahr 1898 in seinen „Letters from the East“, als er die Shwedagon Pagode das erste Mal erblickte. „Es hatte weder die Halbkugelform moslemischer noch die Turmform hinduistischer Tempelbauten. Es stand auf einem grünen Hügel. ´Das ist die alte Shway Dagon‘, sagte mein Gefährte, ‚dies ist Burma – und es wird wie kein anderes Land sein, das du kennst‘“.

„Shwedagon Pagode – „goldenes Herz von Myanmar““ weiterlesen

Tanzbegeisterung in China

Das erste Mal haben wir China mit einer organisierten Reisegruppe besucht. Wir trauten uns damals nicht zu, uns ohne Sprachkenntnisse in dem großen Land mit der fremden Kultur zurechtzufinden. Während dieser Reise haben wir zwar viel von der Kultur Chinas kennengelernt, aber wir hatten keinerlei Kontakt mit den Einheimischen dort in ihrem Alltag. Deshalb fuhren wir das nächste Mal ohne Organisation und mit viel Muße. Wir ließen uns einfach treiben und waren erstaunt, dass wir ein völlig anderes Bild von der Bevölkerung Chinas bekamen, als wir es bisher hatten.

„Tanzbegeisterung in China“ weiterlesen

Das chinesische Neujahrsfest 2021

Am 12. Februar 2021 wird das chinesische Neujahrsfest gefeiert, mit dem das Jahr des Büffels eingeleitet wird. Das chinesische Neujahrsfest ist in China das wichtigste Fest des Jahres. es wird auch als Frühlingsfest bezeichnet. Das Fest bedeutet den Chinesen vielleicht noch mehr, als wenn in Deutschland Weihnachten und Neujahr zusammenfallen würden. Es ist ein reines Familienfest, deshalb verbringen es die Chinesen in der Regel nur mit Familienangehörigen.

„Das chinesische Neujahrsfest 2021“ weiterlesen

Cristo Redentor auf dem Corcovado in Rio de Janeiro

Bereits seit 1931, seit nunmehr 90 Jahren, breitet Cristo Redentor, Christus der Erlöser, auf dem 710 m hohen Morro do Corcovado in Rio de Janeiro seine Arme aus, um die ganze Stadt und seine Bewohner, die Cariocas, zu umarmen und zu beschützen. Tag und Nacht kann man die Christusstatue von fast allen Stadtteilen Rios aus sehen, auch vom Zuckerhut und von den vielen Inseln in der Guanabara-Bucht. Die Statue ist eine von den Neuen Sieben Weltwundern, sie ist zweifellos nicht nur die beeindruckendste Sehenswürdigkeit Brasiliens, sie gehört auch zu den berühmtesten Wahrzeichen der Welt.

„Cristo Redentor auf dem Corcovado in Rio de Janeiro“ weiterlesen

Krippe in Old Goa, Indien

Als wir im Jahr 2019 die architektonischen Ensembles der Kirchen und Klöster von Velha Goa in Indien besuchten, wussten wir zwar, dass die sehenswerte ehemalige Jesuitenkirche Basílica do Bom Jesús Teil der UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten ist, uns war aber nicht bekannt, dass das Kloster, das der Kirche angegliedert ist, über einen bemerkenswerten  Innenhof mit einer besonderen Krippe verfügt.

„Krippe in Old Goa, Indien“ weiterlesen

Krippen in Köln

Köln hat eine einzigartige und vielseitige Krippenlandschaft zu bieten. Einige der Krippen wurden bereits vor Beginn des zweiten Weltkrieges geschaffen, wie zum Beispiel die von der Krippenkünstlerin Lita Mertens, die meisten Krippen wurden jedoch erst nach Ende des Zweiten Weltkrieg von verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern gestaltet.

„Krippen in Köln“ weiterlesen