Krippen in Köln

Köln hat eine einzigartige und vielseitige Krippenlandschaft zu bieten. Einige der Krippen wurden bereits vor Beginn des zweiten Weltkrieges geschaffen, wie zum Beispiel die von der Krippenkünstlerin Lita Mertens, die meisten Krippen wurden jedoch erst nach Ende des Zweiten Weltkrieg von verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern gestaltet.

„Krippen in Köln“ weiterlesen

Bernstein – Gold der Ostsee

Bernstein gehört seit meiner frühesten Kindheit zu meinem Leben. Meine Mutter liebte das „Gold der Ostsee“ sehr, und ich habe die Liebe zu dem schönen, warmen Naturmaterial übernommen. Die kurze Zeit meiner Kindheit, die wir in einem kleinen Städtchen ganz in der Nähe der Ostsee lebten, ging meine Mutter das ganze Jahr über fast jeden Tag an den Strand der Ostsee und war glücklich, wenn sie wieder einmal eins oder oft auch mehrere Bernsteinstücke am Strand gefunden hatte. Erstaunlicherweise entdeckte sie sehr oft etwas, einmal hatte sie sogar ein ganz besonderes, größeres Bernsteinstück gefunden, in dem ein größeres deutlich erkennbares Insekt eingeschlossen war. Es war ein seltenes, kostbares Bernsteinstück, dass sie zu einem Schmuckstück verarbeiten ließ und das sie immer bei sich trug, gewissermaßen als Talisman. Leider ist es in den Wirren des Krieges abhanden gekommen. Meine Mutter konnte damals nur wenige Bernstein-Schmuckstücke retten, eins der Schmuckstücke ist dieser Anhänger, der für mich ein wertvolles Andenken bedeutet.

„Bernstein – Gold der Ostsee“ weiterlesen

Bella Italia – Sehnsuchtsland Italien

Den ersten richtigen Urlaub erlebte ich, als ich 16 Jahre alt war. Mein Vater hatte einen gebrauchten VW-Käfer und ein Zelt für vier Personen gekauft und wollte mit der ganzen Familie zum ersten Mal in den sonnigen Süden fahren; irgendwo hin, wo die Nächte lauwarm waren und wo man sich praktisch den ganzen Tag im Freien aufhalten und vor allem schwimmen konnte.

„Bella Italia – Sehnsuchtsland Italien“ weiterlesen

Norwegens Nationalfeiertag in Olden

Olden liegt am östlichen Ende des Innvikfjords, eines Nebenarms des Nordfjords; das offene Meer ist über 100 km entfernt. Der Ort ist in eine wunderschöne Landschaft eingebettet und bietet vielerlei Möglichkeiten für Interessierte jeder Art. Man kann den nahe gelegenen Briksdal Gletscher besuchen, Wasserfälle sehen, den hübschen Ort erkunden oder Bootsfahrten machen.

„Norwegens Nationalfeiertag in Olden“ weiterlesen

Nutrias und andere Tiere an heimischen Gewässern

Wenn man etwas Interessantes entdecken will, muss man nicht weit reisen. Ein kleiner Ausflug an die heimischen Gewässer zeigt, wie vielfältig nicht nur die Pflanzenwelt, sondern auch die Tierwelt in unmittelbarer Nähe sein kann und wie friedlich die verschiedenen Tierarten miteinander auskommen. Bei einem Spaziergang an unserem Stadtweiher sah ich zahlreiche Tieren, die sich am Ufer eingefunden hatten: Stockenten, Kanadagänse und Nutrias, alle hatten sich am Ufer versammelt.

„Nutrias und andere Tiere an heimischen Gewässern“ weiterlesen

Porto und Douro – Portugal

Im Sommer fahren die Deutschen alle nach Spanien! Da scheint die Sonne, das Wasser ist warm, es gibt deutsches Bier und man spricht deutsch. Das Nachbarland Portugal ist da etwas abgehängt: mit deutsch kommt man nicht weit, englisch geht. Wir sind in das Land gereist, nach Porto und Lissabon.

„Porto und Douro – Portugal“ weiterlesen

Norwegen – von Oslo zum Nordkap

Die kühle Schöne im Norden Europas haben wir drei Mal mit dem Schiff besucht. Start war Hamburg, auch eine kühle Schöne im Norden unseres Landes. Die Elbphilharmonie war noch nicht fertig – jetzt ist das überstanden. Die Ausfahrt aus dem Hafen und die Elbe im Abendlicht ist traumhaft.

„Norwegen – von Oslo zum Nordkap“ weiterlesen

Frühlingsblumen

Wenn nach der dunklen Jahreszeit die Tage wieder länger werden und die Temperaturen steigen, beginnt auch die Natur, sich für den Frühling zu rüsten. Anfang bis Mitte Februar sprießen je nach Witterung die ersten Frühlingsblumen aus dem Boden. Zunächst kann man sich über die ersten Schneeglöckchen freuen, kurz danach folgen die Märzenbecher, die auch Märzglöckchen genannt werden. Wenn die Schneeglöckchen fast verblüht sind, zeigen die Krokusse, dass der Frühling jetzt wirklich kommt. Im Gegensatz zu den meisten früh blühenden Pflanzen sind Krokusse in mehreren Farben bzw. Farbkompositionen zu sehen; weiße, blaue und gelbe Krokusse bilden einen bunten Blütenteppich. 

„Frühlingsblumen“ weiterlesen

Herbstimpressionen vom Rursee

Der Rursee ist nicht nur im Sommer interessant. Ein Besuch lohnt zu jeder Jahreszeit, auch wenn dann der Wassersport keine Rolle spielt.  Der See und die ihn umgebende Landschaft bieten ein ständig anderes, abwechselungsreiches Bild. Im Herbst sind es vor allem die bunten Farben der Blätter, die besonders bei Sonnenschein leuchten und für die Spaziergänger attraktiv sind.

„Herbstimpressionen vom Rursee“ weiterlesen

Pisa – meine 11 Tipps für eine bezaubernde Stadt

Pisa ist eine der schönsten Städte der Toskana, aber das ist vielen Touristen nicht bekannt. Die meisten kommen, um den „Platz der Wunder“ und vor allem den Schiefen Turm zu sehen und danach direkt weiter nach Florenz oder in andere Städte und Gegenden der Toskana zu eilen. Pisa verdient jedoch mehr als die zwei oder drei Stunden, die meist der Stadt gewidmet werden. Der Torre Pendente ist nur eines von den vielen Schmuckstücken, die die Stadt zu bieten hat. „Pisa – meine 11 Tipps für eine bezaubernde Stadt“ weiterlesen