Mother´s Day – Muttertag

Die Mutter ist die wichtigste Person im Leben eines Kindes. Sie ist von Anfang an immer da, bietet Geborgenheit, Sicherheit und Vertrauen. Die Mutter ist die Person, die mit dem Kind von Geburt an spricht, es beruhigt und ihm die Welt erklärt. Sie kennt ihr Kind besser als jeder andere Mensch auf der Welt, weiß was ihm Freude macht und was es ängstigt. Die mütterliche Liebe ist bedingungslos, sie stellt keine Forderungen. Egal wie sich ihr Kind entwickelt, die Mutter steht immer zu ihm.

„Mother´s Day – Muttertag“ weiterlesen

Augen – Blicke

Augen sind „das Tor zur Seele“ oder auch „das Spiegelbild der Seele“, heißt es. Der Blick der Augen verrät jeden Gemütsszustand, unverfälscht und für jeden erkennbar. Egal ob Angst, Traurigkeit oder Freude – die Blicke der Augen können nicht lügen. Besonders die Blicke aus Kinderaugen finde ich immer wieder faszinierend.

„Augen – Blicke“ weiterlesen

Besondere Gärten

Schöne Gärten haben für mich schon immer eine besondere Anziehungskraft gehabt, egal ob sie klein oder groß sind und in welchem Land sie sich befinden. Deshalb besuche ich immer dann, wenn ich irgendwie die Möglichkeit dazu habe, einen dieser besonderen Gärten.

„Besondere Gärten“ weiterlesen

Man kann etwas tun

Man kann etwas tun, jeder kann das. Es macht so wenig Mühe, und es kostet nichts. Gerade in dieser schwierigen Zeit der Pandemie ist es besonders wichtig. Das Einfachste und Unkomplizierteste ist ein Lächeln, das man einem anderen schenkt. Es erhellt nicht nur ein wenig den Tag desjenigen, für den das Lächeln bestimmt ist, sondern gibt einem auch selbst das Gefühl,  etwas Positives getan zu haben. „Man kann etwas tun“ weiterlesen

Lächeln überwindet alle Grenzen

Das Schönste auf Reisen ist für mich das Lächeln der Menschen, denen ich unterwegs begegne. Um das zu erleben, ist mir kein Weg zu weit oder zu beschwerlich. In Deutschland findet man das spontane Lächeln, ohne irgendeinen besonderen Anlass, nicht sehr häufig. In anderen Ländern dagegen lächeln die Menschen den fremden Besucher meist an, ganz besonders in Asien. Der US-amerikanische Komiker und Schauspieler Bob Hope sagte einmal: „The wonderful thing about true laughter is that it just destroys any kind of system of dividing people“ („Das Schöne am Lachen ist, dass es alle Strukturen auflöst, die die Menschen voneinander trennen“). „Lächeln überwindet alle Grenzen“ weiterlesen

Pfingstrose – „Königin der Blumen“

In unserer näheren Umgebung gibt es nur wenige Gärten, in denen Pfingstrosen zu sehen sind. Deshalb habe ich mich früher nicht besonders intensiv mit diesen Blumen beschäftigt. Das änderte sich, als wir 2016 das Luoyang-Museums in der chinesischen Provinz Henan besuchten, um eine der bedeutendsten Sammlungen über die Tang-Dynastie zu sehen. Im Museum gab es auch einen besonderen Bereich für Gemälde von Pfingstrosen, und wir erfuhren, dass Päonien in China schon seit Jahrtausenden eine wichtige Rolle spielen.

„Pfingstrose – „Königin der Blumen““ weiterlesen

Väter und Kinder in Asien

Noch vor 50 Jahren war es eher selten, dass man in der Öffentlichkeit Väter sah, die ihre Kinder auf dem Arm hielten oder mit ihnen spielten. Inzwischen hat sich das glücklicherweise geändert, und man sieht häufig, dass sich Väter genauso fürsorglich und liebevoll um ihre Sprösslinge kümmern wie die Mütter.

„Väter und Kinder in Asien“ weiterlesen

China 2002 – Bericht eines Nicht-Bloggers

Dass die Chinesen am Jangtsekiang den Drei-Schluchten-Staudamm bauen, um ihren Energiebedarf zu decken, hatte ich in den Medien gelesen. Wenn der Damm fertig und der Fluss aufgestaut ist, kann man dort keine Schiffsreise mehr machen, meint meine Frau. Aber sie haben den Fluss noch nicht trocken gelegt! Damit ist klar: Unsere nächste Reise geht nach China. Weil wir damals noch nicht so erfahren im Reisen oder einfach nicht mutig waren, buchen wir eine Pauschalreise.

„China 2002 – Bericht eines Nicht-Bloggers“ weiterlesen

Lächeln in Asien, Teil 2, Gute-Laune-Bilder

„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen“ (Guy de Maupassant, französischer Schriftsteller)

Im Laufe der vielen Jahre des Reisens haben sich bei uns Tausende von Bildern angesammelt. Einige der Fotos von Kulturstätten und Landschaften sind ganz gut geworden, den größten Erinnerungswert haben für mich jedoch die Bilder von Menschen, denen wir begegnet sind und die mich besonders angesprochen haben. Wenn ich jetzt die Bilder betrachte, erinnere ich mich an alle Einzelheiten, was die jeweilige Person anbetrifft, die Situation, in der wir uns befanden, die Umgebung, die Stimmung, alles ist wieder so präsent, als wäre es erst gestern gewesen. Die Fotos ersetzen mir die Reisetagebücher, die ich immer führen wollte, wozu ich aber nie gekommen bin.

„Lächeln in Asien, Teil 2, Gute-Laune-Bilder“ weiterlesen

Liebenswerte Menschen in China

Unsere erste Reise nach China machten wir mit einer Reisegesellschaft. Es waren interessante Reiseziele, die wir sahen: von Hongkong nach Guilin, dann eine mehrtägige Schiffsreise auf dem Yangtze, bevor er geflutet wurde, und als letztes Ziel Peking mit den wichtigsten Höhepunkten. Alles war gut organisiert, wir brauchten uns um nichts zu kümmern, und vor allem hatten wir keine sprachlichen Schwierigkeiten, denn die chinesischen Ortsreiseleiter sprachen Deutsch. Mit dieser Reise hatten wir das Wichtigste in China gesehen und wollten uns in Zukunft auf andere Ziele konzentrieren, so dachten wir jedenfalls damals.

„Liebenswerte Menschen in China“ weiterlesen