Kinder der Welt – mein Lieblingsmotiv auf Reisen

Mein absolutes Lieblingsmotiv auf Reisen sind Kinder, die noch völlig unbefangen sind und natürlich und offen reagieren. Wenn ich ein Kind fotografiere, frage ich vorher immer die Eltern oder Erzieher um die Genehmigung zu fotografieren, aber ich habe es noch nie erlebt, dass die Betreffenden nicht damit einverstanden waren, dass ich ihre Kinder ablichtete. Sie waren fast immer stolz darauf, dass ich gerade ihr Kind für ein Foto ausgewählt hatte. Für die Kinder war es offensichtlich schön, dass sie im Mittelpunkt meines Interesses standen. Sie freuten sich immer besonders, wenn ich ihnen auf dem Display „ihre“ Fotos zeigte.

„Kinder der Welt – mein Lieblingsmotiv auf Reisen“ weiterlesen

Gelb – Farbe der Sonne

Gelb ist die Farbe des Frühjahrs, des Sommers und des Lichts. Bei der Farbe Gelb denken viele automatisch an die Sonne, und damit werden Assoziationen wie Sommer, Blumenwiesen, Urlaub, Sonnenblumen und gute Laune ausgelöst. In diesem Kontext steht die Farbe Gelb für Wohlbefinden, Glück und Lebensfreude.

„Gelb – Farbe der Sonne“ weiterlesen

Ausdrucksstarke Gesichter in Asien und Peru

Von Kindern und Frauen habe ich auf Reisen unzählige Fotos gemacht, es sind meist lächelnde Gesichter, die ich mir immer wieder gerne auf Fotos ansehe. Aber die faszinierendsten Bilder sind für mich die Gesichter von älteren Menschen, in denen das Leben der jeweiligen Person buchstäblich geschrieben steht, in denen man lesen kann, weil sie viel aussagen. Es sind durchweg interessante, lebendige Gesichter, die einer Deutung viel Spielraum lassen.

„Ausdrucksstarke Gesichter in Asien und Peru“ weiterlesen

Mother´s Day – Muttertag

Die Mutter ist die wichtigste Person im Leben eines Kindes. Sie ist von Anfang an immer da, bietet Geborgenheit, Sicherheit und Vertrauen. Die Mutter ist die Person, die mit dem Kind von Geburt an spricht, es beruhigt und ihm die Welt erklärt. Sie kennt ihr Kind besser als jeder andere Mensch auf der Welt, weiß was ihm Freude macht und was es ängstigt. Die mütterliche Liebe ist bedingungslos, sie stellt keine Forderungen. Egal wie sich ihr Kind entwickelt, die Mutter steht immer zu ihm.

„Mother´s Day – Muttertag“ weiterlesen

Augen-Blicke

Augen sind „das Tor zur Seele“ oder auch „das Spiegelbild der Seele“, heißt es. Der Blick der Augen verrät jeden Gemütsszustand, unverfälscht und für jeden erkennbar. Egal ob Angst, Traurigkeit oder Freude – die Blicke der Augen können nicht lügen. Besonders die Blicke aus Kinderaugen finde ich immer wieder faszinierend.

„Augen-Blicke“ weiterlesen

Besondere Gärten

Schöne Gärten haben für mich schon immer eine besondere Anziehungskraft gehabt, egal ob sie klein oder groß sind und in welchem Land sie sich befinden. Deshalb besuche ich immer dann, wenn ich irgendwie die Möglichkeit dazu habe, einen dieser besonderen Gärten.

„Besondere Gärten“ weiterlesen

Man kann etwas tun

Man kann etwas tun, jeder kann das. Es macht so wenig Mühe, und es kostet nichts. Gerade in dieser schwierigen Zeit der Pandemie ist es besonders wichtig. Das Einfachste und Unkomplizierteste ist ein Lächeln, das man einem anderen schenkt. Es erhellt nicht nur ein wenig den Tag desjenigen, für den das Lächeln bestimmt ist, sondern gibt einem auch selbst das Gefühl,  etwas Positives getan zu haben. „Man kann etwas tun“ weiterlesen

Lächeln überwindet alle Grenzen

Das Schönste auf Reisen ist für mich das Lächeln der Menschen, denen ich unterwegs begegne. Um das zu erleben, ist mir kein Weg zu weit oder zu beschwerlich. In Deutschland findet man das spontane Lächeln, ohne irgendeinen besonderen Anlass, nicht sehr häufig. In anderen Ländern dagegen lächeln die Menschen den fremden Besucher meist an, ganz besonders in Asien. Der US-amerikanische Komiker und Schauspieler Bob Hope sagte einmal: „The wonderful thing about true laughter is that it just destroys any kind of system of dividing people“ („Das Schöne am Lachen ist, dass es alle Strukturen auflöst, die die Menschen voneinander trennen“). „Lächeln überwindet alle Grenzen“ weiterlesen

Pfingstrose – „Königin der Blumen“

In unserer näheren Umgebung gibt es nur wenige Gärten, in denen Pfingstrosen zu sehen sind. Deshalb habe ich mich früher nicht besonders intensiv mit diesen Blumen beschäftigt. Das änderte sich, als wir 2016 das Luoyang-Museums in der chinesischen Provinz Henan besuchten, um eine der bedeutendsten Sammlungen über die Tang-Dynastie zu sehen. Im Museum gab es auch einen besonderen Bereich für Gemälde von Pfingstrosen, und wir erfuhren, dass Päonien in China schon seit Jahrtausenden eine wichtige Rolle spielen.

„Pfingstrose – „Königin der Blumen““ weiterlesen

Väter und Kinder in Asien

Noch vor 50 Jahren war es eher selten, dass man in der Öffentlichkeit Väter sah, die ihre Kinder auf dem Arm hielten oder mit ihnen spielten. Inzwischen hat sich das glücklicherweise geändert, und man sieht häufig, dass sich Väter genauso fürsorglich und liebevoll um ihre Sprösslinge kümmern wie die Mütter.

„Väter und Kinder in Asien“ weiterlesen