Kinder der Welt – mein Lieblingsmotiv auf Reisen

Mein absolutes Lieblingsmotiv auf Reisen sind Kinder, die noch völlig unbefangen sind und natürlich und offen reagieren. Wenn ich ein Kind fotografiere, frage ich vorher immer die Eltern oder Erzieher um die Genehmigung zu fotografieren, aber ich habe es noch nie erlebt, dass die Betreffenden nicht damit einverstanden waren, dass ich ihre Kinder ablichtete. Sie waren fast immer stolz darauf, dass ich gerade ihr Kind für ein Foto ausgewählt hatte. Für die Kinder war es offensichtlich schön, dass sie im Mittelpunkt meines Interesses standen. Sie freuten sich immer besonders, wenn ich ihnen auf dem Display „ihre“ Fotos zeigte.

„Kinder der Welt – mein Lieblingsmotiv auf Reisen“ weiterlesen

Baumwurzeln – Kunstwerke der Natur

Baumwurzeln sind faszinierende Gebilde, die bei dem einen oder anderen die Fantasie anregen können. Bereits der großartige Maler Vincent Van Gogh war davon so angetan, dass er sein letztes Werk „Baumwurzeln“ nannte, das Kunstwerk von 1890 wurde quasi zu seinem Vermächtnis. Die originale Vorlage für dieses Kunstwerk befand sich in einem Ort in der Nähe von Auvers-sur-Oise in Frankreich, wie Forscher des Van-Gogh-Museums in Amsterdam inzwischen herausgefunden haben. Aber auch anderswo sieht man bemerkenswerte Baumwurzeln .

„Baumwurzeln – Kunstwerke der Natur“ weiterlesen

Ausdrucksstarke Gesichter in Asien und Peru

Von Kindern und Frauen habe ich auf Reisen unzählige Fotos gemacht, es sind meist lächelnde Gesichter, die ich mir immer wieder gerne auf Fotos ansehe. Aber die faszinierendsten Bilder sind für mich die Gesichter von älteren Menschen, in denen das Leben der jeweiligen Person buchstäblich geschrieben steht, in denen man lesen kann, weil sie viel aussagen. Es sind durchweg interessante, lebendige Gesichter, die einer Deutung viel Spielraum lassen.

„Ausdrucksstarke Gesichter in Asien und Peru“ weiterlesen

Augen-Blicke

Augen sind „das Tor zur Seele“ oder auch „das Spiegelbild der Seele“, heißt es. Der Blick der Augen verrät jeden Gemütsszustand, unverfälscht und für jeden erkennbar. Egal ob Angst, Traurigkeit oder Freude – die Blicke der Augen können nicht lügen. Besonders die Blicke aus Kinderaugen finde ich immer wieder faszinierend.

„Augen-Blicke“ weiterlesen

Lächeln überwindet alle Grenzen

Das Schönste auf Reisen ist für mich das Lächeln der Menschen, denen ich unterwegs begegne. Um das zu erleben, ist mir kein Weg zu weit oder zu beschwerlich. In Deutschland findet man das spontane Lächeln, ohne irgendeinen besonderen Anlass, nicht sehr häufig. In anderen Ländern dagegen lächeln die Menschen den fremden Besucher meist an, ganz besonders in Asien. Der US-amerikanische Komiker und Schauspieler Bob Hope sagte einmal: „The wonderful thing about true laughter is that it just destroys any kind of system of dividing people“ („Das Schöne am Lachen ist, dass es alle Strukturen auflöst, die die Menschen voneinander trennen“). „Lächeln überwindet alle Grenzen“ weiterlesen

Lächeln in Asien, Teil 1

„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen“ (Guy de Maupassant, französischer Schriftsteller)

Dieser Spruch gilt ganz besonders für viele Länder Asiens, in denen wir zahlreichen netten Menschen begegnet sind, die uns anlächelten und uns das Gefühl gaben, willkommen zu sein. Wir trafen auf Kinder, die in Gegenden, in denen es kaum westliche Touristen gab, unbefangen auf uns zuliefen und strahlten, auch wenn sie von uns keine Süßigkeiten oder gar Geld bekamen, wie man das häufig in Touristenzentren sieht. Kinder, jüngere oder auch alte Personen, die uns freundlich begegneten und uns anlächelten: das ist einer der Gründe, weshalb wir so gerne in asiatischen Ländern unterwegs sind. Diese Fotos machen gute Laune, wenn wir sie ansehen, und erinnern uns an schöne Momente.
„Lächeln in Asien, Teil 1“ weiterlesen