Meine Highlights in Südamerika

Lateinamerika hat für mich schon seit langer Zeit eine besondere Bedeutung. Die ersten Reisen, die ich in jungen Jahren allein unternahm, führten mich in verschiedene Länder des süd- und mittelamerikanischen Kontinents. Auch später war ich gelegentlich dort und besuchte einige der schönsten Highlights, besonders in Südamerika.

„Meine Highlights in Südamerika“ weiterlesen

Amerika von oben

Vor vielen Jahren zeigte mir meine Freundin in Buenos Aires einen Bildband mit wunderschönen Fotos von der Gletscherwelt im Süden Argentiniens. Sie riet mir, so bald wie möglich dorthin zu fahren, da die Gletscher wahrscheinlich durch die zunehmende Klimaerwärmung bald abschmelzen würden. Damals gab es dort noch nicht den regionalen Flughafen, eine Fahrt über Land mit dem Bus wäre sehr langwierig und zeitaufwändig gewesen, deshalb gab ich den Plan auf, in den Süden zu fahren.

„Amerika von oben“ weiterlesen

Machu Picchu 1963

Drei Tage und drei Nächte fuhr ich mit einem Überlandbus von Lima über Arequipa, den Titicaca-See und durch die Hochtäler der Anden (s. vorigen Bericht) nach  Cuzco, der alten Hauptstadt des Inka-Reiches.  Ich kam frühmorgens an und bemühte mich vergeblich, ein Zimmer für einige Nächte zu bekommen. Cuzco war wegen der am nächsten Tag stattfindenden Feiern anlässlich des Inti Raymi-Festes bereits überfüllt, und es gab keine freien Betten mehr. Das Inti Raymi-Fest war eine religiöse Zeremonie der Inka zu Ehren des Sonnengottes (in der Quechua-Sprache bedeutet „inti“ Sonne und „raymi“ Fest), die jedes Jahr durchgeführt wurde. Die Sonne hatte eine große Bedeutung für die Inka.

„Machu Picchu 1963“ weiterlesen