Alpakas im Süden von Chile

Das erste Mal habe ich Alpakas und Lamas auf dem Altiplano in Peru gesehen, wo sie auf über 3000 m Höhe friedlich vor der majästetischen Kulisse der schneebedeckten Anden grasten. Ich hatte vorher noch nie Tiere dieser Art gesehen und war so fasziniert von ihnen, dass der Busfahrer jedes Mal wieder anhalten wollte, wenn eine neue Herde auftauchte. Er amüsierte sich – genau wie meine indigenen Mitreisenden – über meine Begeisterung, da allen der Anblick von Lamas und Alpakas seit jeher vertraut war. Der Busfahrer erzählte mir, dass ein Teil der Tiere frei in den Anden lebt, dass es aber auch viele Herden gibt, die den Bauern der entfernt liegenden Dörfer gehören.

„Alpakas im Süden von Chile“ weiterlesen

Chile – Santiago und Umgebung

Santiago de Chile, die Hauptstadt von Chile, liegt genau in der Mitte des über 4300 Kilometer langen und durchschnittlich nur 180 Kilometer breiten Landes. Die Lage ist spektakulär, denn die Stadt liegt in einem Tal und ist von den bis zu 6000 m hohen Bergen der Anden umgeben. Santiago de Chile, meist nur Santiago genannt, wurde im Jahr 1541 von Pedro de Valdivia gegründet, der den Namen für Santiago de Chile in Anlehnung an den bekannten Pilgerort Santiago de Compostela im Norden Spaniens wählte. Die Stadt bietet eine Fülle von Sehenswürdigkeiten, zwischen Hochhäusern, lauten Straßen und vielen Menschen gibt es eine Vielzahl grüner Plätze, eindrucksvoller Bauten und schönen Restaurants, Bars und Cafés. Santiago ist nicht nur wirtschaftliches und politisches Zentrum des Landes, sondern auch kultureller Mittelpunkt.

„Chile – Santiago und Umgebung“ weiterlesen