Toskana 2018 – Bericht eines Nicht-Bloggers

Ein Nicht-Blogger unter Profis. Max, der Chief Blogger Officer, hat gerufen und alles gut organisiert. Wir treffen uns in Pisa am Pisamover, einem führerlosen Zug zwischen Flughafen und Bahnhof, und gleich geht es los mit viel Kultur: Der Torre steht immer noch schief neben dem Dom, ein herrlicher Anblick bei strahlender Sonne. Begonnen ab 1173, neigte er sich noch während der Bauzeit, weil der Untergrund nicht fest genug war. Das schwindelerregende Besteigen schenken wir uns: Die alte Stadtmauer gegenüber ist nicht so hoch, der Eintritt gering, die Aussicht aber fast genauso schön. Der Dom neben dem Turm ist beeindruckend: Vier Geschosse hoch in Marmor mit einer mächtigen Kuppel. Im Innern beeindruckt die Kanzel, die reich mit Reliefs und Statuen geschmückt ist. Ebenso lohnend ist der Blick zur Decke, die vollständig vergoldet ist. Das Baptisterium gegenüber ist die größte Taufkirche der Welt.

„Toskana 2018 – Bericht eines Nicht-Bloggers“ weiterlesen