Shanghai und andere Städte bei Nacht

„Nachts sind alle Katzen grau“, sagt ein Sprichwort. Das gilt jedoch nicht für die Städte, die bei Dunkelheit beleuchtet sind. Lichter und Schatten verändern sie, manchmal entsteht dadurch auch ein ganz besonderer Zauber. Wo in Großstädten tagsüber normalerweise Hektik und Verkehrschaos herrschen, erscheinen sie nachts manchmal geheimnisvoll. In anderen Orten, die tagsüber eher verschlafen wirken, kann sich reges Nachtleben entwickeln.

„Shanghai und andere Städte bei Nacht“ weiterlesen

Kunst auf Fliesen im Iran

Es sind erst gut zwei Jahre vergangen, seit wir den Iran besucht haben, aber es scheint mir fast wie eine Ewigkeit her zu sein, da sich in der Zwischenzeit überall in der Welt viel verändert hat. An für sich wollte ich nie in den Iran fahren, vor allem wegen der unsicheren politischen Lage, aber da mein Mann vor vielen Jahren den Wunsch geäußert hatte, das Land zu besuchen, wollte ich ihm diesen Wunsch erfüllen, solange es noch möglich war. Und ich habe es nicht bereut, im Gegenteil: die Eindrücke waren wirklich überwältigend, vor allem wegen der liebenswürdigen Menschen, der persischen Gärten und der großartigen kulturellen Schätze. Insbesondere die beiden Städte Isfahan und Shiraz waren auch wegen der einzigartigen Fliesenkunst in Moscheen und Palästen außergewöhnlich.

„Kunst auf Fliesen im Iran“ weiterlesen

Alltagsszenen im Iran

„Welcome to Iran“ ! Mit solch einer Begrüßung hatten wir nicht gerechnet, als wir vor zwei Jahren den Iran besuchten. Egal wo wir hinkamen, überall wurden wir mit einer großen Warmherzigkeit, Gastfreundschaft und Neugier empfangen, wie wir uns das vorher nicht vorstellen konnten. Wir hatten die Reise wegen der grandiosen Kunstschätze, der Gartenkunst und der vielfältigen Landschaft angetreten, und als wir zurückkamen, waren wir so überwältigt von dem Land, der Kultur und vor allem von den Menschen, dass wir am liebsten sofort wieder zurückgekehrt wären. Mit den folgenden Bildern kann ich nur einen kleinen Eindruck vom Alltagsleben der Menschen im Iran geben, man erfährt sonst so wenig davon.

„Alltagsszenen im Iran“ weiterlesen

Iran-Ausstellung in Bonn 2017

Leider gibt es während der Corona-Krise keine Ausstellungen für Kunstfreunde, da alle Museen geschlossen sind. Deshalb möchte ich denjenigen, die gerade in dieser schwierigen Zeit nicht auf Ausstellungen verzichten möchten, einige kulturelle Meisterwerke präsentieren. Sie stammen aus einer der beachtenswertesten Ausstellungen der letzten Jahre, nämlich der Iran-Ausstellung 2017 in Bonn, in der verborgene Schätze der iranischen Kulturen der Frühzeit gezeigt wurden. Es ist eine Reise zu einer der ältesten Hochkulturen der Welt vom 7. Jahrtausend vor Chr. bis zum 1. Jahrtausend vor Chr.

„Iran-Ausstellung in Bonn 2017“ weiterlesen

Vögel und Blumen auf Fliesen im Iran

Die Tradition der Verwendung von Fliesen im Iran ist bereits mehr als ein Jahrtausend alt. Die glasierte und bemalte Keramik spielte zwar in allen Ländern des Islam ein große Rolle, die größte Verschiedenartigkeit der Herstellungstechniken und auch der Verwendung findet man jedoch im ehemaligen Persien, dem heutigen Iran.

„Vögel und Blumen auf Fliesen im Iran“ weiterlesen

Iran – leuchtende Farben in der Wintergebetshalle in Shiraz

Eine weitere sehenswerte Moschee in Shiraz ist die Nasir-ol-Molk-Moschee. Interessant ist vor allem die Wintergebetshalle mit den spiralförmig reliefierten Säulen, den Akanthuskapitellen und den bunten Glasfenstern, in denen Mosaike, geometrische Figuren und sakrale Symbole in vielen Farben zu sehen sind. Wenn das Sonnenlicht am frühen Morgen durch die farbenfroh gestalteten Scheiben in das Innere der Wintergebetshalle fällt, zeigt sich der wahre Zauber der Nasir-ol-Molk-Moschee.

„Iran – leuchtende Farben in der Wintergebetshalle in Shiraz“ weiterlesen

Eindrücke aus dem Iran

An für sich wollte ich nicht in den Iran fahren, es gibt so viele andere Ziele, die ich – teils wiederholt – besuchen möchte. Viel wusste ich vorher auch nicht über das Land. Aber als unsere Tochter sagte, dass mein Mann vor Jahren den Wunsch geäußert hatte, das Land kennenzulernen, beschloss ich, ihm diesen Wunsch zu erfüllen. Ich kenne mehrere, die in fortgeschrittenem Alter bedauern, eine Wunsch-Reise nicht gemacht zu haben, obwohl es problemlos möglich gewesen wäre. Anfang diesen Jahres waren wir sowieso in Dubai, so bot es sich an, von dort in den Iran zu fliegen, es ist ja nicht weit. Viele Freunde und Bekannte warnten uns vor der Reise, es sei in der augenblicklichen Lage viel zu gefährlich, in „solch“ ein Land zu fahren. Aber von solchen Gerüchten haben wir uns noch nie abhalten lassen.

„Eindrücke aus dem Iran“ weiterlesen

Shiraz – Iran

Der Abschied von Isfahan, dieser kunstvollen und gemütlichen Stadt, fällt uns schwer. Wir fahren weiter nach Shiraz. Die Möglichkeit einer Fahrt mit der Bahn haben wir nicht herausgefunden, mit dem Bus ist es zu umständlich. Wir haben ein Taxi bestellt; für die Strecke von 450 km, 5 Std. Fahrzeit, hat der Fahrer 50 € verlangt! Der Iran ist – dank des günstigen Wechselkurses – ein preiswertes Reiseland. Wir fahren durch gebirgiges Gebiet, wie wir es auch schon beim Flug gesehen haben; unterwegs fängt es an zu schneien. Deshalb schlagen wir das Angebot des Fahrers, für nur 10 € mehr noch nach Persepolis zu fahren, aus.

„Shiraz – Iran“ weiterlesen

Isfahan – Iran

Unser Taxifahrer auf dem Weg nach Hause fragt: „Ihr wart im Iran? Ihr seid ja total verrückt! Haben die denn nicht auf Euch geschossen?“ Ein typisches Vorurteil ! Wir waren anfangs auch ein wenig skeptisch, man weiß zu wenig über das Land; von den Lebensverhältnissen erfährt man kaum etwas. Der beste Weg, das zu ändern, ist: Einfach hinfahren! 

Ein Visum erhält man über das Konsulat in Frankfurt, den Antrag stellt man online. Die Bestätigung schickt man mit dem Zahlungsbeleg der Visagebühr und dem Pass per Post und erhält wenige Tage später das Visum. Wir sind von Dubai aus nach Isfahan, dem kulturellen Zentrum, geflogen und von Shiraz, der Stadt der Dichter, Nachtigallen und Rosen und der schönen Gärten wieder zurück. Der Aufenthalt im Iran war das Highlight unserer gesamten Reise.

„Isfahan – Iran“ weiterlesen